Lorraine Media GmbH Modeltraum Modelalptraum?

Jedes Model in Deutschland kennt sie – die Lorraine Media GmbH

Bevor ich hier etwas als Information beziehungsweise Hilfe und Erfahrungen anbiete, sollte erwähnt werden, dass sämtliche hier dargestellten Erfahrungen nur als Informationen dienen. Sie stellen in keiner weise irgendeine Beratung dar. Sämtliche verfügbaren Informationen über die Lorraine Media GmbH sind allgemeine Informationen die öffentlich und für jeden abrufbar und nachvollziehbar sind.

Es sind persönliche Erfahrungswerte einzelner Kunden der Models-Week oder Lorraine Media GmbH.

Weiteres siehe weiter unten:

Allgemeine Informationen sollten schneller transportiert werden um bestmögliche und neueste Infos sofort zu Veröffentlichen.

Der Beruf Model ist definitiv ein Traumberuf den viele junge Mädchen verfolgen. Wer möchte nicht mal auf Titelseiten der Metropoliten oder anderen bekannten Coverzeitschriften abgelichtet werden und genau dies ist die Aufgabe einer Agentur, nämlich die Leute letztendlich groß rauszubringen und dabei selber Provisionen zu kassieren.

Doch bei der Lorraine Media GmbH läuft es ganz anders. Seit etlichen Jahren bietet die Lorraine Media GmbH einen kostenlosen und einen kostenpflichtigen Online-Anzeigenservice für Newcomermodelle an. Durch verschiedene Zeitungsinserate werden zukünftige Models auf ein Casting aufmerksam und registrieren sich auf der Website von Modelsweek.de

Nach ein paar Monaten findet dann ein so genanntes Castingtreff statt. Zu erwähnen wäre, dass die Lorraine Media die zukünftigen Models nicht betreut, sondern vielmehr die Models auf d

er Models-Week Website veröffentlicht und für den Ablauf eine einmalige Kostennote in Höhe von derzeit ca. 400-600 Euro verlangt

Bereits einige Tausend Anfragen von verschiedenen Produzenten aus der Film und Werbebranche sowie Fotografen, Komparsendienste haben auf die bewährte Modelsweek Site zurückgegriffen und über diesen Service Modelle oder auch Amateurmodels gebucht verspricht das letzte Interview der Lorraine Media GmbH im Deutschen Fernsehen.

Doch was verbirgt sich wirklich hinter den Kulissen?

Modelsweek
Lorraine Media GmbH Modeltraum oder Modelalptraum?

Hilfe- oder auch Erfahrungstausch über Lorraine Media GmbH. Zukünftige Kunden haben hier die Möglichkeit Ihre eigenen Erfahrungen über Models-Week zu veröffentlichen.

Vom Briefverkehr bishin zu allgemeinen Problemen soll hier bitte alles abgelassen werden.

Für spezielle Themen oder Anregungen können Sie mir jederzeit eine E-Mail schreiben. SchwestaNewa (at) modelbewertung.com

Liebe Grüße an alle
Eure SchwestaNewa

[Gesamt:16    Durchschnitt: 3.1/5]

62 Gedanken zu „Lorraine Media GmbH Modeltraum Modelalptraum?

  1. Hallo SchwestaNewa,

    ich wende mich heute und dringend an SIE mit folgendem Abzocke-und Arglist-Erschleichung einer Unterschrift-Problem, denn durch meine Recherchen habe ich SIE als kompetenten Ansprechpartner im Netz gefunden und BITTE um Ihre Aufmerksamkeit und HILFE:

    Es geht um Castingversprechen, Bruch AGB’s, falsche Sachen die ich garnicht verstehe, es heisst nur immer gfalsch aber wo denn?

    Meine Existenzgefährdung duch die LORRAINE Casting / Model GmbH in Berlin! Ich habe gehört, dass SIE ermitteln, um diesen Leuten das Handwerk zu legen, NUR WANN????

    Meine Tochter hat sich im Internet eine Castingfirma herausgesucht und wurde auch kurz darauf schriftl. zum kostenlosen Fotoshooting nach Berlin eingeladen in die Büroräume an der Landsberger Allee, dessen wir voller Erwartung am 12. Febr. 2019 gefolgt sind. (anbei habe ich vorsichtshalber und zum besseren Verständnis die chronologischn Bilddateien sämtl.
    Schriftstücke gepackt!)!

    Das Casting war am 12. Febr. 2019 in Berlin.

    Im Anschreiben, das beiden am Empfang abgenommen wurde, lud man meine Tochter und mich als
    Mutter zu einem kostenlosen Fotoshooting ein mit der Option “weiterer kostenpflichtigen Leistungen”! Ich
    bin z.Zt. bemüht, im Internet bei “Geschädigten bzw. Interessierten” ein solches Anschreiben zu
    bekommen, da es mir am Empfang abgenommen wurde!

    In einem großen Warteraum warteten wir auf den Termin, der lt. Schreiben um 14:45 Uhr sein
    sollte!

    Wir wurden dann in einen anderen Raum geführt, wo mehrere Mitarbeiter an verschiedenen Tischen
    die angehenden Models berieten.

    Ein kurzer Blick auf meine Tochter Model “Antonia” und gleich kam die Feststellung, dass “sie gut
    ins Profil passt und solche Models gesucht wären. Sie solle das doch am besten professionell machen. Das koste dann 49,90 Euro im Monat bis man kündigt”!!

    Auf meinen Einwand, dass doch die Gebühr normalerweise von der Gage abgezogen würde,
    antwortete der junge Mann: “Das wird nicht abgezogen weil die Provision bei 0% ist“. Ich verstehe das alles garnicht wie ist das möglich?

    Er kreuzte dann alles an und ließ mich z.T. noch weiter ausfüllen und ich musste dann 6 mal unterschreiben. Alles ging sehr schnell und “geleitet”, dann kam auch noch eine Zeugin die mich nochmals über alles belehrt hat, die hat das auch noch unterschrieben!

    Dann ging es weiter zum Schminken in einen anderen Raum. Verwendet wurde angeblich Billigschminke und dauerte etwa 15 Minuten (wir beide fanden es UNPROFESSIONELL)! Wer ein Model vermitteln will, gibt sich viel Mühe beim Schminken, damit es so vorteilhaft wie möglich aussieht. Das Gefühl hatte man dort nicht.

    Für die 60 Bilder, die der Fotograf letztlich gemacht hat, benötigte er etwa 20 Minuten. ERGO: KEIN
    INTERESSE AN VERMITTLUNG … da spätestens hätten bei mir schon die Alarmglocken klingeln sollen!!
    LEIDER VERPENNT!!!

    Danach verließen wir das Event durch eine Tür im Büro.

    Erst JETZT recherchierte ich und fand div. Berichte Geschädigter und auch Dokus! Bitte HELFEN SIE
    MIR und schauen sich folgende Infos an, denn besser kann man es nicht erklären:

    Modelsweek Kündigen

    “Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich! Handelt sich hier um einen Werkvertrag, der nach §§ 640, 641 BGB WIDERRUFEN werden kann?? Steht dem “dummen” Verbraucher kein 14-tägiges Widerrufsrecht zu weil die Verträge alle gewerblich sind, man ist ja am werben für Aufträge und um Geld zu kassieren, damit wird man zum Unternehmer?

    Selbstverständlich hat jemand bezahlt (nach eigenen Ermessen max. 20 Euro). Aber dann kommt man vor Gericht und muss die ganze ausstehende Summe bezahlen, jedenfalls gibt es im Internet hunderte von Gerichtsurteilen. Wenn das ein Betrug wäre dann würden die doch nicht vor Gericht gehen, ich verstehe das alles nicht mehr.
    Wie sieht das aus mit SCHUFA-Eintragungen, wenn Inkasso ins Spiel kommt?? Die Kosten steigen natürlich!!

    Ich hoffe, hiermit ALLE nötigen Infos bestmöglich zur Verdeutlichung und Konkretisierung zurecht gemacht zu haben!

    ICH WILL HIER KEINEN RECHTSRAT, das ist mir klar!!

  2. Ich habe heute in meine Sedcard hinein geschaut und mir gefallen alle Bilder besonders das Nahbild von meinem Gesicht. B15417-58421

  3. Seeehr schlecht man bekommt nur Aufträge wenn man bezahlt hat quasi für nichts und dann auch noch Gerichtskosten viel. Ich wollte kündigen was jetzt leider noch nichz geht. Aber Aufträge krieg ich nur wenn ich bezahlt habe. Ich war davor bei einer anderen Modelagentur. Da habe ich so viel Aufträge bekommen das ich im Geld geschwommen habe. Aber hier nur wenn man bezahlt hat..👎👎

  4. Hi Schwestanewa,
    Hast Du erfahrung Wie man da eigentlich kündigen kann? Meine Schwester hat in Berlin einen Vertrag gemacht und die ist seit paar wochen von zuhause abgehauen und nu kommen dauernd Briefe und Mahnungen auch von der Lorraine Media GmbH. Hab da eine Seite gefunden die gute infos hat wegen kündigung und widerruf Möglichkeit http://www.kuendigung-urteile.com aber da geht es nur um wie man aus dem Vertrag kommt, da steht ja nicht was man macht wenn die Schwester einfach abhaut und sich um nix kümmert und ich kann da ja mich nich melden für sie. Vielleicht hast Du auch da Hilfe auf dem Bereich?

  5. Ich habe folgende Frage:

    Ich war bei der Lorraine Media GmbH bei einem Casting im November letzten Jahres. Ich wohne in der Nähe vom Mainz und war mit meinem Sohn Zeynep im Hotel. Ich hatte zuvor eine ordentliche Einladung erhalten worin ein festgelegter Termin vorgeschlagen war. Die Freude war auf beiden Seiten sehr riesig.

    Mit voller Engagement sind wir dann gemeinsam mit meinem Mann zum Casting gefahren. Ein großes sauberes und harmonisches Hotel trafen wir an und einige andere wartende. Später wurden wir in ein weiteren Raum aufgerufen und eine junge Frau hat uns Models-Week erklärt ( kostenpflichtiges gleich besseres Angebot) inkl. Allen Vorteile und wir unteschrieben für Zeynep das Anzeigenprodukt der Lorraine Media Gmbh (MODELS-WEEK.de)

    Jetzt zum kleinen Problem: Mein Sohn wurde für eine Show im Fernsehn im Januar zur eine Show eingeladen, das war ein Studio für bestimmte Aufnahme in einer Gerichtshow und dafür haben wir gleich zwei Mal vom TV Sender Geld auf mein Konto überwiesen bekommen. Insgesamt waren es rund 650 Euro denn da war auch Fahrgeld mit drin, denn wir hatten eine etwas weitere Anreise.

    Nun sind drei Monate vergangen und wir haben eine Sanktion vom Jobcenter erhalten , dass wir einen bestimmten Betrag zurück zahlen sollen, obwohl ich das zuvor angegeben haben, dass da ein kleiner Verdienst reinkommt und das auf die Monate verlegt werden soll. Jetzt wollen die einen gesamten Betrag zurück haben, denn wir aber nicht zahlen können. Auf Nachfragen bei der Lorraine Media konnte uns auch nicht weiter geholfen werden, hat da jemand Erfahrung??

  6. High,

    es jedes mal das gleiche. Tue ich jeden Tag was zu machen ist – werde ich auf Dauer erfolgreich sein. Tue ich am Tag schlaffen und mache sinnlose Sachen, werde ich mit Sicherheit nicht erfolgreich. Ähnlich könnte man das mit der Lorraine Media Gmbh vergleichen. War das erste mal beim Casting im Jahr 2008 und habe auch dort den Anzeigenvertrag wie viele andere unterschrieben. Erstmal hat man schon etwas Bammel, aber das legt sich im Laufe der Zeit. 2009 verlängerte ich meinen Vertrag für ein weiteres Jahr. Seit der Verlängerung läuft es deutlich besser, hat aber damit zu tun, dass ich wesentlich besser organisiert bin bessere Fotos online hab und viele Buchungen durch alte Kontakte die ich aber wiederum über die Lorraine Media Gmbh erlangt habe. Disziplin ist das A.O in diesem Geschäft wer anders Denkt so soll dieser bitte hier im Forum sein Meinung dazu äußern. Kann das nicht ab, dass viele auf Faul auf der Couch rumhocken und anderen nichts gönnen, wenn Sie Tagelang geschuftet haben um ihr ein mal in Auge gefasstes Ziel zu erreichen. Das Casting bei Lorraine Media Gmbh ist kein Vertrag für ein garantiertes Modelleben, sondern eine Hilfe sein gewünschtes Ziel schneller und effizienter zu erreichen, als evtl. mit herkömmlichen mittel. Die Kosten sind sehr überschaubar und transparent. Es gibt keine versteckten Abzockeabos oder irgendwelche Kosten auf die man im Vorfeld nicht per Vertrag und genaustens informiert wird.

  7. Hallo,

    ich habe schon vor einiger Zeit hier geschrieben: Wollte mich noch mal zu Wort melden: Ich war damals mit meine Mutter gemeinsam beim Casting: Natürlich habe ich meiner Mutter ein großes Loch im Bauch gedreht um bei Models-Week mitdabei sein zu dürfen. Natürlich hab ich Ihr ein Teil des Geldes bezahlt, aber halt nicht alles, daher musste sie mitdabei sein.Das es was kotet hat mich überhaupt nicht gestört und es war von vornherein egal. Meine Eltern betreiben mehrere Friseursalons und auch dort kostet der Haarschnitt Geld. Es ging viel mehr um die Anzeige bei Models-Week und das sich natürlich später viele interessierte melden. Das war und ist nach wie vor für mich am wichtigsten.

    Die Anzeige läuft seit 7 Monaten. Standpunkt: 4 Buchungen. Ein Fotografen hat mich für ein Lifestyle Projekt gebucht und ich bekam sehr gute Konditionen dafür (allerdings wurde ich irgendwie vom ihm weitervermittelt). Dann hatte ich ein treffen mit einer anderen großen Firma die sich direkt über die Models-Week gemeldet hat. Die organisieren verschiedene Industriefilme oder auch im allg. im Bereich Werbung für große Industriezweige. Da hatte ich bis jetzt schon mehrfach zu tun, da ich mich sehr gut in ihr Konzept gepasst habe hatte ich bereits mehrfach die Möglichkeit ne gute Gage einzusacken. Ich muss sagen, dass außerdem diese Industriefilme und Gestaltung und der ganze Aufbau sehr viel Spaß bereitet und das ich ganz bestimmt in diesem Bereich mein Studium absolvieren werde. Fazit: Okay und gut!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.